Aus der Geschichte des Hunsrücker Modellflugvereins

Ende eines Fluges . . .

Die Gründungsmitglieder des Hunsrücker Modellflugvereins waren schon viele Jahre vor der Vereinsgründung als Modellflieger aktiv. In dieser Zeit war die Bezeichnung ´Modellbauer´ aber eigentlich passender. Schon für kleine Erfolge war eine große Portion an Fachwissen, handwerkliches Geschick und noch viel mehr Geduld notwendig. Auch der finanzielle Aufwand war nicht unerheblich, doch nicht selten waren die Erfolgserlebnisse von kurzer Dauer und wurden von Fehlschlägen abgelöst. Viele haben nach frustrierenden Erlebnissen aufgegeben und sich anderen Freizeitbeschäftigungen zugewandt.

Die komplexer und aufwändiger werdenden Modelle und die voranschreitende Fernsteuertechnik machten es Anfang der 70er Jahre erforderlich, dem Modellflug auf geeigneten Geländen nachzugehen. Dass man dort seinem Hobby nicht mehr alleine, sondern in einer Gemeinschaft Gleichgesinnter nachgeht und ein reger Erfahrungsaustausch stattfindet ist dazu noch ein schöner Nebenaspekt.

1971 trafen sich dann 11 gestandene Modellflieger aus dem Raum Simmern – Rheinböllen - Kastellaun zur Gründung des ´Hunsrücker Modellflugverein e.V.´

Die 70er Jahre waren für den Modellflug eine sehr bewegte Zeit. Die ersten wirklich steuerbaren Modellhubschrauber lernten das Fliegen, die ersten Modelle mit Elektroantrieb tauchten auf und die Fernsteuertechnik, beflügelt durch die großen Fortschritte in der Elektronik, wurden zuverlässiger, bedienungsfreundlicher und erschwinglicher. Dadurch fand der Modellflug viele neue Interessenten, insbesondere unter den jungen Leuten, was zu einem deutlichen Anstieg der Zahl der Mitglieder führte. Diese Einsteiger konnten von den Erfahrungen der ´Altgedienten´ profitieren und hatten somit einen leichteren Einstieg mit weniger ´Frusterlebnissen´. Der nebenstehende Zeitungsbeitrag bringt etwas von der damaligen Begeisterung und den Stellenwert des Modellfluges herüber. Das damals geschriebene gilt auch heute noch.

Übrigens: Der Beitrag stammt von unserem ersten 1. Vorsitzenden Werner Boder.

 

Auch wenn Modellflugzeuge und Komponenten heute Industrieprodukte sind und teilweise in Supermärkten verkauft werden, hat das gemeinschaftliche Erleben, das voneinander Lernen und die qualifizierte Schulung von Anfängern beim HMFV einen hohen Stellenwert.

 

Nach kurzen Zwischenstationen in Keidelheim und Dichtelbach fand unser Verein im Juli 1971 ein geeignetes Gelände zwischen Simmern und Riesweiler. Der Platz wurde von den Mitgliedern in Eigeninitiative für den Verein hergerichtet, eine erste Schutzhütte errichtet und die notwendigen Zulassungen für den Flugbetrieb eingeholt.

Auf diesem Gelände hat der Verein, mit neuer Hütte, einigen Erweiterungen und einer Zulassung für Flugmodelle bis 25 kg noch heute seine Heimat.

Einige weitere Bilder aus der Vereinsgeschichte und aus dem heutigen Leben finden Sie in unserer Bildergalerie ´HMFV im Wandel der Zeit´.

 

 

Unser Modellflugplatz heute
Druckversion Druckversion | Sitemap
© HMFV 2015